BVS St.Gallen

Ihr Ziel ist unsere Aufgabe!

Trend Digitalisierung und notwendige Kompetenzen

Die Digitalisierung schreitet in allen Bereichen voran und ist auch in der Arbeitswelt spürbar. Bestehende Berufsbilder verschwinden aufgrund der Automatisierung von Routinearbeiten. Es entstehen aber auch neue Berufsbilder, welche neue Kompetenzen erfordern. Es ist die Aufgabe des Bildungszentrums BVS St. Gallen, diese Kompetenzen zu ermitteln und mit geeigneten Lehrmethoden den Studierenden zu vermitteln.

Mirko Galasso hat in der Diplomarbeit seiner Weiterbildung „Digital Masterclass“ eine Studie über die digitalen Kompetenzen durchgeführt. Die befragten Führungskräfte betonten die Kenntnis und Anwendung der „Digitalen Technologien“ als wichtige Kompetenzen. Genau diese werden ab April 2018 am Bildungszentrum BVS in den Lehrgängen Digital Innovation Manager und Digital Innovation Assistant geschult.

In der Studie wurden auch viele Kompetenzen als relevant bezeichnet, die nicht neu sind. Darunter sind Flexibilität, Kreativität oder Kompetenzen im Bereich Kommunikation. Diese werden in vielen Lehrgängen der BVS seit längerem entwickelt. Die Studie kann bei m.galasso@bvs.ch kostenlos bestellt werden.

Trotzdem fragen sich viele Menschen, ob es unsere jetzigen Jobs in 10-15 Jahren so noch geben wird.

Die Angst, dass existenzsichernde Arbeit von Menschen durch Maschinen ersetzt werden könnte, ist kein neues Phänomen der vierten industriellen Revolution. Als die Industrialisierung Anfang des 19. Jahrhunderts ihren Lauf nahm, fand in der Schweiz der sogenannte «Maschinensturm» einen Höhepunkt, als 1832 in Uster im Kanton Zürich textile Heimarbeiter aus Existenzangst eine mechanische Spinnerei und Weberei in Brand setzten. Historisch betrachtet führte eine industrielle Revolution zu höherer Produktivität, höheren Löhnen und zusätzlicher Nachfrage nach Arbeitskräften. Studien belegen zudem, dass gut gebildete Personen massiv weniger Gefahr laufen, aufgrund der digitalen Transformation die Stelle zu verlieren (Frey & Osborne, 2013).

Im März 2018 findet zu diesen Themen ein Gastreferat von Ludwig Hasler statt. Der wohl erfolgreichste Vortragsreisende der Schweiz, Philosoph und Journalist wird seine Einschätzung zum digitalen Wandel geben und folgende Fragen beantworten:

• Sind wir Piloten des digitalen Wandels – oder bloss Passagiere?
• Welche digitalen Kompetenzen brauchen wir, um auf dem Arbeitsmarkt zu bestehen?
• Ist der Lehrer wichtiger als das E-Learning Modul?
• Was ist schlauer: Menschliche oder Künstliche Intelligenz?
• Wie bleibt der Mensch der Maschine überlegen?

Für Ehemalige, Studierende und Dozenten des Bildungszentrums BVS ist das Gastreferat kostenlos.

Neuen Kommentar schreiben

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.